Grundschule Bockenem

Heute trafen sich alle Schüler und Lehrer auf dem Schulhof, um die Sieger der 400m Läufe, die Teilnehmer an der 3. Runde der Mathematikolympiade, unsere erfolgreiche Fußballmannschaft der Mädchen und die Kinder, die bei den Bundesjugendspielen eine Ehrenuhrkunde erzielten, zu ehren.

Unter großem Beifall wurden die verschiedenen Urkunden verliehen und der Pokal an die Fußballerinnen überreicht.

Wir gratulieren euch zu euren tollen Erfolgen!

Unsere Projektwoche steuert heute auf einen weiteren Höhepunkt zu: den Tag der offenen Tür!

 

Um Sie ein wenig neugierig zu machen, hier Impressionen von der Arbeit in den einzelnen Jahrgängen.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen auf zahlreiche Besucher!

 

Ende April wurden an 2 Tagen die vorerst letzten Arbeiten an unserem Schulhof vorgenommen. Die bisherige Kiesfläche im vorderen Teil des Schulhofs wurde mit 230 Kubikmetern Holzhackschnitzeln bestückt und die Hainbuchenhecke verlängert.

Am Freitag wurden die Betoneinfassungen für die Hecke gesetzt und ein Teil der Holzhackschnitzel verteilt.

Am Samstag wurden die Erde eingefüllt, die Buchen gesetzt und der Holzhack unter den Spielgeräten und am Baumstammmikado verteilt.

Für die Bewirtung an diesem Wochenende war der Elternverein zuständig, der außerdem den Umbau mit 7500 Euro unterstützte! 

Vielen Dank an die zahlreichen Kollegen, die Eltern und den Elternverein für die tatkräftige Unterstützung!

Die nötigen Vorarbeiten für diesen Arbeitseinsatz hatte der städtische Bauhof bereits während der Osterferien erledigt. 

In den kommenden Wochen wird noch der Schulgarten neu angelegt und mit Hochbeeten, einer Bienenwiese, Insektenhotels, einer Sitzecke und 4 Obstbäumen ergänzt.

 

Heute fand in der Mensa für den 2. und 3. Jahrgang jeweils eine Lesung des senegalesischen Autors Ibrahima Ndiaye statt.

Ibo begeisterte sein Publikum mit einer Mischung aus Lesung, traditioneller afrikanischer Erzählkunst, Witz, Musik und sogar Tanz.

Er bezog seine Zuhörer ins Handlungsgeschehen ein und ließ eine seiner Geschichten während des Vortrags gleich von einigen Schülern vorspielen. Da auch das Publikum immer wieder mit einbezogen wurde, war die Lesung sehr lustig und unterhaltsam und für die Zuhörer unvergesslich.