Grundschule Bockenem

Aktuell 30 Besucher online

Grundschule Bockenem
Thornburyplatz 1
31167 Bockenem

Tel. 05067-2337

Logo IServ

In diesem Halbjahr findet an unserer Schule ein Projekt der Polizei zum Thema "Gewaltprävention" statt.
 

Seit den Sommerferien waren Frau Dörrie und Herr Siemsglüß (Puppenbühne "Boiiing") vom Polizeikommissariat Alfeld bereits mehrfach an unserer Schule zu Gast.

Um die Eltern über ihre Arbeit zu informieren, luden die Polizisten zunächst zu einem Elternabend für den zweiten, dritten und vierten Jahrgang ein. In diesen Jahrgängen wurde das Projekt auch schon durchgeführt. Dazu kamen Frau Dörrie und Herr Siemsglüß an jeweils zwei Tagen für eine Doppelstunde in jede Klasse. 

In den ersten Klassen wird das Projekt Ende November durchgeführt.

Während der Projekttage werden in jeder Klasse bestimmte Aspekte der Gewaltprävention mit Hilfe von Spielen, Liedern und Puppentheater erarbeitet.
 

In den ersten Klassen geht es darum, was es heißt, Rücksicht zu nehmen.
Weitere wichtige Themen in diesem Jahrgang sind die Fragen:
- Wie begrüße ich jemanden respektvoll? 
- Sind Hänseleien schon als Gewalt zu werten?
- Darf ich "Nein" sagen?
- Darf ich Hilfe holen oder ist das Petzen?

In den zweiten Klassen geht es vor allem um das Thema "Freunde":
- Wie muss jemand sein, damit ich ihn mag?
- Wie kann ich Freunde finden?
- Kann man Freunde kaufen?
- Woran merke ich, wie sich jemand fühlt?

Die dritten Klassen beschäftigen sich mit den Themen "Wut" und "Mutproben":
- Wie gehe ich mit Wut und Ärger um?
- Wie werde ich Wut los?
- Wann bin ich mutig? / Wovor habe ich Angst?
- Wie kommen Missverständnisse zustande und wie kann ich sie vermeiden?

Im vierten Jahrgang werden vor allem Fragen zu den Bereichen "Wehr dich" und "Rache" angesprochen.
Außerdem geht es um das Thema "Gefühle":
- Jeder ist / fühlt anders.
- Über Gefühle / Wünsche reden ist einfach!!?

Neben Frau Dörrie und Herrn Siemsglüß fanden vor allem die Puppen großen Anklang bei unserer Schülerschaft. Doch auch die mitgebrachte "Freundin" mit dem dicken Bauch, dem langen Hals und den sechs Ohren wurde von den Kindern immer freudig begrüßt: Es handelte sich hierbei schließlich um Herrn Siemsglüß`Gitarre!