Grundschule Bockenem

Aktuell 39 Besucher online

Grundschule Bockenem
Thornburyplatz 1
31167 Bockenem

Tel. 05067-2337

Logo IServ

Klassenfahrt nach Hohegeiß 2011:

Heute morgen waren wir alle von der Disko noch ziemlich kaputt. Unsere Lehrer hatten große Mühe, uns aus dem Bett zu bekommen!

 

Wie man sieht, hatten wir gestern nach der Disko keine Kraft mehr, um in unseren Zimmern aufzuräumen ;-)

 

Nachdem wir das gröbste Chaos beseitigt hatten, gingen wir wieder in unseren Gruppen zum Werken,

 

zur Spiele-Freizeit (einige von uns weihten gleich ihre selbstgebauten Tischtennisschläger ein),

 

zum Sport und

 

zum Schwimmen.

 

Alle Aktivitäten waren toll!!

 

Nach dem Essen und der Zimmerruhe wurden wir in sechs Gruppen zum Spielen eingeteilt.

 

Wir mussten durch das "Spinnennetz" krabbeln,

 

mit verbundenen Augen an einem Seil entlang durch einen Wald,

 

uns bei der "Triangel" nach Namen, Größe und Alter auf den Bänken sortieren, ohne runterzufallen- und ohne zu sprechen!

 

Wir mussten über ein Seil balancieren, um den "Lavafluss" zu überqueren,

 

mit verbundenen Augen Bäume ertasten und

 

 

den "Schokoladenfluss" mit Trittplatten überqueren.

 

 

Wir hatten ganz besonderen Überraschungsbesuch: Herr Andre und Herr Hering kamen zu Besuch!!

 

 

Wir finden es alle ganz schade, dass Lena wegen Fieber nach Hause musste:-(

Lena, wir vermissen dich und wünschen dir gute Besserung!

Ganz liebe Grüße auch an unsere Freunde, die krank sind und nicht mit nach Hohegeiß kommen konnten! Wir hoffen, dass ihr alle am Montag wieder gesund und munter seid!!!

Liebe Eltern,

es geht uns gut und wir würden glatt noch hier bleiben- wenn wir euch nicht doch etwas vermissen würden! Gleich starten wir noch zur Nachtwanderung und dann ab ins Bett!

Bis morgen :-)

(Helena, Lucia aus der 4a, Anna Lena aus der 4b und Helen aus der 4c) 

 

 

 

 

Unglaublich, aber wahr: Auch unsere zweite Nacht war ruhig und frei von Zwischenfällen!

Nach dem Frühstück mussten wir uns sputen! Bis auch das letzte Kind endlich mit Jacke, Rucksack und Schuhen ausgerüstet und startklar war, standen auch schon die Busse abfahrtbereit vor der Tür. Zunächst fuhren wir nach Rübeland, wo wir die Herrmanns- und die Baumannshöhle besichtigt haben. Auf der Fahrt machten wir extra einen Umweg, um die Rappbode-Talsperre zu sehen.

In Rübeland gingen wir dann in die Höhlen! Dort war es richtig kalt und gruselig, aber auch wunderschön!

Einige von uns haben sich danach zur Erinnerung Steine und Postkarten gekauft. Während eine Gruppe noch in der Hermannshöhle war, machte der Rest von uns Pause im Park- bei herrlichem Sonnenschein!

 

Anschließend ging es mit dem Bus weiter zur Burgruine Regenstein. Dort war es toll!!! Wir machten zunächst Pause für ein zweites Frühstück, dann eroberten wir die Burgruine! Von ganz oben hatte man eine tolle Sicht!

 

Auf der Busfahrt nach Thale mussten ein paar von uns erstmal ein Nickerchen machen und Kraft tanken für den Klettergarten:-)

 

In Thale wurden wir in drei Gruppen nacheinander mit Helm und Gurten ausgerüstet, dann bekamen wir eine Einweisung in den Kletterparcours.

 

Nun ging es endlich los! Alle starteten in einem der drei Kinderparcours. Es hat ganz viel Spaß gemacht und war total spannend, aber auch anstrengend!

 

 

 

Zum Schluss durften sechs Kinder noch mit Herrn Kohrs und Frau Richers in einen hohen Familienparcours!!

Zurück in Hohegeiß gab es warmes Abendessen und jetzt ist endlich DISKO!

 

  

Liebe Eltern,

wir alle sind heile und gesund, aber richtig müde wieder im Haus Berlin angekommen. Leider hatten Ihre Kinder heute überhaupt keine Zeit, um Ihnen hier auf der Homepage zu schreiben, da sie sich für die Disko duschen, stylen und sonstwie vorbereiten "mussten"! Zur Sekunde rennen sie allesamt laut lärmend und aufgeregt in Richtung Diskoraum. Die Diskokugel rotiert und unser heutiger DJ hat schon die passende Musik aufgelegt!

Es geht allen Kindern gut! Sie haben sich von dem recht anstrengenden Tagesprogramm blitzschnell erholt und tanzen jetzt frisch geduscht und munter in unserer Hausdisko.

Viele Grüße!

 

 

Nach einer besonders ruhigen ersten Nacht waren viele von uns schon ganz früh wach.

Auf dem Tagesplan konnten wir schon sehen, was uns heute erwarten würde.

 

Nach dem leckeren Frühstück gingen wir in unsere Gruppen.

Eine Gruppe ging in die Sporthalle und machte einen Rundlauf durch den Gerätepacours.

 

Besonderen Spaß machte uns das Balancieren zwischen den Seilen.

 

Zum Abschluss haben wir eine Pizzamassage gemacht. Das war entspannend!

 

In der Schwimmhalle haben wir verschiedene Übungen mit Schwimmbrettern gemacht.

 

Anschließend konnten wir in den Gruppen unsere Tischtennisschläger weiter bauen.

 

Die fertigen Tischtennisschläger wurden in der Freizeit gleich ausprobiert!

 

Nach dem Mittagessen haben wir eine lange Wanderung durch den Wald bis nach Sorge gemacht.

 

In Sorge sind wir in die Harzer Schmalspurbahn gestiegen und bis nach Benneckenstein gefahren.

Von dort wanderten wir wieder zurück zum Haus Berlin.

 

Dort wartete schon das Abendessen auf uns! Da wir alle ziemlich müde sind, machen wir uns einen ruhigen Abend. Einige schauen den Film "Nacht im Museum", andere spielen Gesellschaftsspiele in ihren Zimmern.

Liebe Eltern,

es geht uns allen gut und wir haben viel Spaß, also macht euch keine Sorgen!

(Jannick, Pascal H. aus der 4a)

PS: Selbst Frau Hering bestätigt, dass sie in all den Jahren noch nie eine so friedliche erste Nacht auf einer Klassenfahrt erlebt hat!

 

Montag,29.08.2011:

Heute war es endlich soweit!! Um 8.00 Uhr starteten wir vom Schulhof der Grundschule in Richtung Hohegeiß.

Um 9.15 Uhr hielten wir in St. Andreasberg und schauten uns die Grube Samson an. Dies ist ein Bergwerk, in dem wir die Fahrkunst und Wasserräder besichtigen konnten.

 

Von dort ging es weiter nach Hohegeiß! Um 11.30 Uhr kamen wir an und versammelten uns in der Halle, wo uns die Lehrer die Hausregeln erklärten. Danach bezogen wir unsere Zimmer, das Bettbeziehen gestaltete sich eher abenteuerlich! 

 

Nach dem Mittagessen (lecker!!!) hatten wir Mittagspause in unseren Zimmern. Dort spielten wir, schrieben Briefe und ruhten uns aus.

Um 15 Uhr wanderten wir durch den Wald zum Spielplatz.

Zwischendurch gab es so manches zu entdecken!

 

Der Spielplatz war super! Es gab Rutschen, Wippen, eine Seilbahn, einen Sandkasten und noch vieles mehr.  

 

 

  

Vor dem Abendessen hatten wir noch Zeit, um draußen Fußball oder im "Spieleraum" Tischtennis, Billard oder Dart zu spielen.

 

Dann gab es schon Abendessen. Jetzt sind unsere Klassen im Schwimmbad, beim Sport oder basteln Liederbücher.

 

Liebe Eltern,

es geht uns gut und es macht Spaß hier! Wir wollen noch lange nicht nach Hause!! Wir denken an euch und vermissen euch kaum :-)

(Lena, Emely, 2 Ann-Kathrins, Jessica aus der 4c)