Grundschule Bockenem

Aktuell 35 Besucher online

Grundschule Bockenem
Thornburyplatz 1
31167 Bockenem

Tel. 05067-2337

Logo IServ

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben die Schüler der 3a gemeinsam mit Herrn Kohrs und Frau Richers in der Schule übernachtet.

                                

Bereits ab 18 Uhr trafen die ersten Kinder mit ihren Eltern an der Schule ein. Der Klassenraum wurde dann zum Schlafraum umgeräumt. Die Tische und Stühle wurden in die Nachbarklasse getragen, Luftmatratzen aufgepumpt und Schlafsäcke ausgebreitet. Nachdem die Eltern wieder gegangen waren, bereiteten die Schüler einen kleinen Imbiss für die Nacht vor. Sie schnitten fleißig Obst und Gemüse und belegten Cräcker und Brote.

Nachdem das Essen vorbereitet war, begann die eigentliche Lesenacht und die ersten beiden Kinder begannen mit dem Vorlesen! Dazu machten sie es sich in einem Sessel bequem, legten die Füße hoch und schalteten die Leselampe an. Dann stellten sie kurz das von ihnen zum Thema "Tolle Typen" ausgewählte Buch vor und lasen einige Seiten daraus vor. Ihre Klassenkameraden machten es sich währenddessen gemütlich und kuschelten sich zum Zuhören in ihre Schlafsäcke.

 

 

 

 

Jeweils nach zwei Lesern folgte eine kurze Pause, dann wurden die nächsten beiden Vorleser ausgelost.

 

 

 

So verging der Abend sehr schnell. In einer Pause stärkten sich die Kinder mit dem vorher zubereiteten Imbiss, der in kürzester Zeit weggefuttert wurde.

Spät am Abend ging es dann noch in die Sporthalle. Mit verbundenen Augen gingen, krabbelten und kletterten die Kinder an einem Seil entlang durch einen vorbereiteten Pacours. Dort ging es über Bänke, Matten, Kästen und andere Hindernisse, die die Kinder vorsichtig tastend überwanden.

 

 

Nach dem Aufräumen kehrten alle zurück in den Klassenraum und machten sich bettfertig. Inzwischen war es bereits 23.30 Uhr und die letzte Runde der Lesenacht begann. Noch während die letzten Leser ihre Geschichten vortrugen, schliefen nach und nach die ersten Kinder ein.

Nach einer kurzen, aber weitgehend ruhigen Nacht wurde der Klassenraum am nächsten Morgen für das gemeinsame Frühstück vorbeitet. Frau Niehoff brachte Brötchen und Aufschnitt, Kakao und Apfelsaft. Frau Neddermeier half bei den Vorbereitungen. So ließen die Kinder und ihre leicht übernächtigten Lehrer die Lesenacht in aller Ruhe ausklingen.

Um 9.30 Uhr kamen dann die Eltern und holten ihre müden, doch sehr zufriedenen Kinder aus der Klasse ab.